Connect with us

Ratgeber

5 Tipps für den perfekten Ausgleich zum Geschäft

EXPERTEmagazin

Vielleicht wurde dir die Erkenntnis bereits näher gebracht oder du weißt es für dich selbst: Es ist unglaublich wichtig, dass du einen Ausgleich zu deinem Beruf findest und das möglichst schnell. Vielleicht glaubst du, dass du gerade in der Startphase deines Unternehmens weder die Zeit noch die Möglichkeit besitzt, dich um dich selbst zu kümmern, doch das ist der falsche Ansatz. So wichtig, wie dein Mindset und dein Wille ist, etwas zu erreichen, so wichtig sollte dir auch deine eigene körperliche und seelische Verfassung sein. Daher ist ein Ausgleich zur Arbeit überaus wichtig.

Entspannung: Unter Entspannung gibt es viele Varianten, die du nutzen kannst. Wenn du möchtest, kannst du einmal in der Woche zur Massage gehen, der Vorteil daran ist, dass es festgelegte Termine sind, die sich einfach einplanen lassen. Alternativ kannst du dich aber auch in die Sauna setzen, ins Solarium gehen oder täglich 10-20 Minuten meditieren. Der Vorteil an der Entspannung ist klar. Dein Körper hat die Möglichkeit, zu regenerieren und dein Geist schafft es, sich selbst neu zu sortieren. Wichtig hierbei ist, dass du es schaffst, in dieser Zeit komplett abzuschalten.

Sport: Viele sagen jetzt: „Sport ist Mord!“, doch in Wirklichkeit ist Sport ein perfekter Ausgleich für einen anstrengenden Job, bei dem viel Denkarbeit benötigt wird. Hierbei geht es nicht darum, dass du dich verausgaben sollst, ein Risiko eingehen musst und morgen einen Marathon läufst. Zuerst ist es wichtig, deinen Sport zu finden, denn es gibt unzählige Varianten. Einzeldisziplinen, Mannschaftssportarten, Fitnessstudio, Schwimmen oder einfach nur Spazieren. Der Vorteil ist sogar wissenschaftlich erwiesen. Der Mensch ist darauf ausgelegt, sich zu bewegen, kilometerweit an einem Tag. Wenn du es also schaffst 10.000 Schritte mindestens an einem Tag zu laufen, wird dein Körper dir das mit Glücksgefühlen danken und du wirst viel kreativer und wacher.

Natur: Die Natur ist ebenfalls ein schöner Ausgleich zu einem stressigen Job in grauen Wänden. Hier bleibt es dir völlig frei, ob du durch die Natur spazierst oder dich einfach mit einem Stuhl in einen Garten setzt. Achte dabei aufmerksam auf die Natur, nimm die Ruhe in dich auf und lass sie auf dich wirken. Auch hier kann dein Körper regenerieren und dein Geist sich sortieren.

Hobby: Ja, jeder Mensch braucht ein Hobby. Auch du und ich. Natürlich ist es perfekt, wenn du dein Hobby zum Beruf gemacht hast und dein Unternehmen ein großer Teil davon ist. Dennoch brauchst du noch mindestens ein Weiteres und ich bin mir sicher, dass auch in dir der Wunsch nach etwas anderem existiert. Du fragst dich vielleicht, warum du nicht einfach weiterhin dein Beruf als Hobby ansehen sollst. Das möchte ich dir nicht absprechen, doch bedenke immer, dass dein Unterbewusstsein ganz genau weiß, dass, wenn du das nicht tust, dass du kein Geld besitzt und am Ende ohne etwas da stehst. Auch wenn dein Beruf dir Spaß macht, hast du immer noch eine Zahl dahinter. Also suche dir ein weiteres Hobby. Es gibt so viele unterschiedliche Möglichkeiten wie zum Beispiel: kochen, backen, zeichnen, musizieren und vieles mehr.

Schlaf: Der letzte Tipp, den ich dir geben kann, ist ausreichend Schlaf. Denn durch die ganze Arbeit schaffen wir es meist nicht, ausreichend und vor allem erholsam zu schlafen. Wir gehen mit den Gedanken an die Aufgaben für den nächsten Tag ins Bett und stehen mit einem gesamten Tagesplan und der Überlegung des übernächsten Tages auf. Das ist verkehrt. Lege deine Gedanken ab und schlaf ruhig und erholsam. Schlafe in deinem Bett, das nur dafür gedacht ist und nicht auf einer Couch oder sogar auf einem Stuhl.

Kleiner, letzter Tipp: Plane deinen Ausgleich in deinen Terminkalender ein und blocke dir die Zeit. Was ist dein Ausgleich zur Arbeit? Schreibe es gerne in die Kommentare.

Kyara Richards verfügt bereits über jahrelange Erfahrung in den Redaktionen von Deutschlands renommiertesten Medien, darunter Print, Digital, sowie TV.

Trending